Scale-up.NRW: Erste Start-up-Teilnehmer stehen fest

Düsseldorf, 15.Februar 2022 – Nach einem intensiven Auswahlprozess starten dieersten Start-ups am 15. März in das neue Skalierungsprogramm des Wirtschafts-und Digitalministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen.

In der ersten Kohorte mit dabei sind:

-      ACCURE Battery Intelligence GmbH (Aachen) - www.accure.net

-      BenFit-Nutrition GmbH (Düsseldorf) - www.getbenfit.com

-      Camper Active GmbH (Düsseldorf) - www.trelino.de

-      Dermanostic GmbH (Düsseldorf) - www.dermanostic.com

-      FibreCoat GmbH (Aachen) - www.fibrecoat.de

-      FoxBase GmbH (Düsseldorf) - www.foxbase.de

-      IANUS Simulation GmbH (Dortmund) – www.ianus-simulation.de

-      Livello GmbH (Düsseldorf) - www.livello.io

-      Physec GmbH (Bochum) - www.physec.de

-      SoSafe GmbH (Köln) – www.sosafe.de

-      Troy (Lippstadt) - www.troy-bleiben.de

-      VYTAL Global GmbH (Köln) - www.vytal.org

-      Wegatech GmbH (Köln) - www.wegatech.de

 

Im Auswahlverfahren waren unter anderem die Kriterien Stärke des Kerngeschäfts, Skalierbarkeit, Finanzlage und die Teamqualität ausschlaggebend. Aus dem vielfältigen Bewerberpool wurde eine Auswahl von gut30 Start-ups zu Tiefeninterviews mit dem Programmteam und internationalen MentorInnen eingeladen. Zuletzt entschied eine Jury aus anerkannten Skalierungsexperten, InvestorInnen und Gründerpersönlichkeiten mit der Programmleitung über die finalen 13 Teilnehmer.

Dr. Klemens Gaida, gemeinsam mit Peter Hornik Geschäftsführer des Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland:

“Wir sind begeistert über die Diversität der Bewerbungen. Unser Programm spricht Start-ups aus allen Branchen und Regionen in NRW an - genau das ist unser Ziel. Die erste Kohorte ist ein fantastischer Auftakt für das Programm und auch für NRWs Weg zu einer Top Ten Start-up-Region in Europa.”

Matthias Notz, Geschäftsführer von German Entrepreneurship, fügt hinzu:

“Alle Gründerteams haben gezeigt, wie groß das Start-up-Potenzial in NRW ist. Die Auswahl der besten Start-ups für die erste Kohorte des Programms ist der Jury sehr schwergefallen.”

110 Bewerbungen aus ganz NRW

Das Interesse der Start-ups am neuen Skalierungsprogramm des Landes übertraf alle Erwartungen: Insgesamt 110Bewerbungen von vielversprechenden Start-ups aus knapp 30 Städten in NRW und aus allen Wirtschaftsregionen des Landes waren eingegangen. Die meisten Bewerbungen kamen aus der Region Düsseldorf/Kreis Mettmann (31,5%) gefolgt von der Region Köln-Bonn (19,5%) und der Metropole Ruhr (14%). Bei 20 Prozent der Start-ups gehören Frauen zum Gründungsteam.

Unter allen Start-ups, die sich für das Programmbeworben haben, sind die am stärksten vertretenen Branchen die Informations-und Kommunikationstechnologie (19,5%), Gesundheit & Medizin (9%), Bauwesen-& Immobilienwirtschaft (8%).

Ziel des 18-monatigen Programms ist es, die teilnehmenden Start-ups beim weiteren Wachstum, bei der Internationalisierung und der nächsten Finanzierungsrunde zu unterstützen. Zentrale Programmbausteine sind Mentorings mit Gründer- und Unternehmenspersönlichkeiten,Peer2Peer-Learnings und Workshops mit Fachexperten. Zudem helfen internationale Anlauf- und Startpunkte, sogenannte Softlanding Pads, beim Eintritt in neue Märkte.

Die teilnehmenden Start-ups stellen sich Ende März bei einer Auftaktveranstaltung vor.

 

Über Scale-up.NRW

Scale-up.NRW ist das neue Skalierungsprogramm des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (kurz MWIDE). Mit dem Programm vervollständigt es sein bereits umfangreiches Förderangebot für Start-ups und fokussiert sich nicht nur auf Gründung, sondern auch auf international ausgerichtetes Wachstum für Start-ups in der späteren Entwicklungsphase. Es wird vom Digital Innovation Hub (digihub) Düsseldorf/Rheinland und German Entrepreneurship umgesetzt. Das Konsortium bietet die notwendige lokale und internationale Erfahrung in der Skalierung von Start-ups und in der Ökosystem-Entwicklung. www.scale-up.nrw